Cybersecurity: So schützen Sie Ihr Unternehmen.
Digitalisierung & Cybersecurity

„Das passiert anderen, aber nicht uns.“ In vielen Klein- und Mittelbetrieben unterschätzt man die Gefahr von Cyberkriminalität. Aber was passiert tatsächlich, wenn in Ihrem Unternehmen Kunden-, Vertrags- oder Rechnungsdaten plötzlich von Ihren IT-Systemen gelöscht werden oder sogar in fremde Hände gelangen?

Facts & Figures Cybersecurity

61 %

der Unternehmen waren bereits Opfer einer Cyberattacke.

13.000+

Fälle von Cybercrime wurden im Jahr 2016 in Österreich angezeigt.

60 %

aller Angriffe erfolgen über die Schwachstelle Mensch.

78 %

Digitale Sicherheit steht bei 78 % der CIOs im DACH-Raum auf der Agenda.

SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN.

Das 1 x 1 der digitalen Sicherheit.

Datendiebstahl, Cyberkriminalität und Sabotage stehen in Zeiten von Vernetzung und Digitalisierung auf der Tagesordnung. Cybersecurity ist Chefsache, vor allem bei KMUs. Ein wesentlicher Anteil der Cyberkriminalitätsfälle wird durch MitarbeiterInnen des eigenen Unternehmens begünstigt, fahrlässig herbeigeführt oder vorsätzlich ermöglicht. Erschreckend ist auch, dass knapp die Hälfte aller Unternehmen Nachholbedarf in Sachen Absicherungen Ihrer IT haben. Grund dafür sind die immer kürzer werdenden Lebenszyklen der IT und die laufend neuen Bedrohungen, die mit der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung einhergehen. Jährlich werden in Österreich Schäden von mehreren Millionen Euro durch Cyberkriminalität verursacht. Tendenz steigend.

Deshalb ist es höchste Zeit, Ihr Unternehmen hinsichtlich Risiken und IT-Sicherheit zu überprüfen und sich organisatorisch, technisch und kommerziell gut aufzustellen. Aber was tun? Wir geben praktische Tipps für den Schutz Ihres Unternehmens.

JETZT ANFRAGEN

Datensicherheit & Cybersecurity
Cybersecurity Quickcheck: Mit 11 Fragen zu Ihrem Cyberrisiko-Profil.
ERSTELLEN SIE IHR RISIKOPROFIL.

Quick-Check Cybersecurity

Wie fit ist Ihr Unternehmen, wenn es um das Thema Cybersicherheit geht? Mit unserem Quick-Check erhalten Sie schnell, online und kostenlos einen Überblick über Ihr Cyberrisiko-Profil.

CYBERSECURITY QUICKCHECK STARTEN

Schutz vor Cyberkriminalität in der Praxis.

Ein Unternehmen gut und effektiv hinsichtlich Datenschutz und Cyber-Security aufzustellen ist keine Einzelmaßnahme sondern eine Daueraufgabe, bestehend aus einem Bündel laufender organisatorischer, technischer und kommerzieller Maßnahmen:

Slider Carousel Image
Kommerziell: D&O-Versicherung.

Es geht um Ihr Vermögen.

Zentrale Aufgabe der Unternehmensführung ist es, alle Maßnahmen für den sicheren Fortbestand des Unternehmens zu ergreifen und einzuleiten. Eine D&O Versicherung bietet die Möglichkeit weitreichende, haftungsrechtliche und finanzielle Folgen abzusichern. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Existenzsicherung durch Sicherung des Vermögens von Geschäftsführern und Prokuristen geleistet.

Slider Carousel Image
Kommerziell: Cyber-Haftpflichtversicherung.

Abdeckung von Ansprüchen Dritter.

Auf Ihren IT-Systemen sind Daten von Kunden, Vertragspartnern und MitarbeiterInnen gespeichert. All diese Daten sind ein potentielles Ziel von Cyberkriminalität. Der Verlust oder die missbräuchliche Verwendung lösen Ansprüche von Betroffenen aus. Sichern Sie sich gegen diese Ansprüche ab und achten Sie darauf, dass auch ein entsprechendes Krisenmanagement und die Kosten für die erforderlichen PR-Maßnahmen gedeckt sind.

Slider Carousel Image
Kommerziell: Vermögensschadenversicherung.

Abdeckung von Eigenschäden.

Neben Ansprüchen von Dritten sind auch die eigenen Schäden des Unternehmens wie der Betriebsstillstand nach einem Hackerangriff oder die Wiederherstellung von Daten und Systemen ein zentrales Thema. Daher umfasst eine wirkungsvolle Cyber–Versicherung jedenfalls auch eine Deckung der Eigenschäden. Vorzugsweise auch solcher, die durch vorsätzliche, strafbare Handlungen von MitarbeiterInnen hervorgerufen werden.

Slider Carousel Image
Technisch: Sicherer IT-Betrieb.

Sicherheit auf allen Ebenen.

Der Betrieb einer IT-Umgebung ist komplex. Schaffen Sie optimale Rahmenbedingungen mit einem ganzheitlichen Sicherheitskonzept, das sowohl Infrastruktur, als auch Systemarchitektur, Netzwerk und Software berücksichtigt. Oder schaffen Sie Sicherheit durch die Auslagerung Ihrer Systeme an IT-Experten.

Slider Carousel Image
Technisch: Backup & Restore.

Unternehmensdaten richtig sichern.

Lernen Sie das kleine 1 x 1 der Datensicherung: Legen Sie fest, welche Daten in welchen Zyklen gesichert werden müssen und vergessen Sie nicht Redundanzen oder eine externe Lagerung von Daten zu berücksichtigen. Auch bei der Auslagerung an vertrauenswürdige Provider hat Datensicherheit und die Einhaltung von umfassenden Rechtsnormen höchste Priorität.

Slider Carousel Image
Technisch: Sichere Kommunikation.

Unternehmensdaten schützen.

Setzen Sie auf sichere Kommunikation besonders im E-Mail-Verkehr. Verschlüsselung, Authentifizierung, Anti-Virus-Lösungen und professionelle Spam-Abwehr sind keine Trendschlagwörter mehr sondern State-of-the-Art-Technologien, die Experten-Know-how und permanente Aktualisierung erfordern.

Slider Carousel Image
Organisatorisch: Externe Zusammenarbeit.

Zusammenarbeit nicht dem Zufall überlassen.

Ob mit Kunden, Lieferanten oder externen Projektpartnern: Überlegen Sie gut, welche Informationen Sie mit Externen teilen. Setzen Sie in der Zusammenarbeit auf sichere Kommunikationslösungen und -plattformen.

Slider Carousel Image
Organisatorisch: Interne Prozesse.

Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser.

Identifizieren Sie potentielle Angriffspunkte in Ihren internen Prozessen. Mit Hilfe von einfachen Maßnahmen wie Rückfragen, implementierte Kontrollschleifen oder dem 4-Augen-Prinzip, lassen sich bereits potentielle Angriffe verhindern.

Slider Carousel Image
Organisatorisch: MitarbeiterInnen Sensibilisierung.

IT-Sicherheit beginnt bei den MitarbeiterInnen.

Ob Absicht oder Unwissenheit. MitarbeiterInnen, die sorglos mit IT-Systemen umgehen, öffnen Cyberkriminellen oftmals die Türen zur Infrastruktur eines Unternehmens und gefährden so den gesamten Betrieb. Ob Phishing-Mails, zu schwache Passwörter oder Social Engineering: Klären Sie Ihre MitarbeiterInnen auf und machen Sie Ihnen klar, wie wichtig Sicherheitsbewusstsein ist und wie sie Anwenderfehler bei der IT-Sicherheit vermeiden können.

{"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"false","autoplay_interval":"3000","speed":"300","fade":"false","design":"prodesign-19","rtl":"false","loop":"true","slider_nav_column":5}
ANSPRECHPARTNER

Ihre Ansprechpartner zum Thema Cybersecurity, IT-Sicherheit und Cyberversicherungen.