COMM-UNITY The Austrian eGovernment Experts

SAP EXCELLENCE AWARD FÜR DIE COMM-UNITY EDV GMBH

Jedes Jahr vergibt der SAP Enterprise Support Advisory Council den Excellence Award für herausragende Kooperationen. Anfang 2020 ging einer der Preise an unseren Kooperationspartner: Comm-Unity EDV GmbH.

Den Excellence Award von SAP hat die Comm-Unity EDV GmbH in Lannach für ihr innovatives Management Cockpit zur Steuerung der öffentlichen Verwaltung bekommen. Mit dieser Entwicklung sind die Kunden der Comm-Unity in der Lage alle relevanten Kennzahlen für das Management in der Verwaltung jederzeit und überall abzurufen.
Entwickelt wurde die Anwendung auf Basis von SAP Fiori. Die Comm-Unity ist damit das erste Unternehmen im deutschsprachigen Raum, das mit dieser Lösung arbeitet und damit zu einer weiteren Effizienz-steigerung bei Ihren Kunden beiträgt.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und gratulieren allen Beteiligten auf Seiten der Comm-Unity, dass ihr Schlüsselprojekt in der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung von SAP mit dem Award of Excellence ausgezeichnet wurde.

Erfahren Sie mehr zum Award und zur Comm-Unity auf COMM-UNITY.

Thank you very much for your participation in ESAC 2019 on SAP Conversational A.I. workstream and the excellent collaboration during the year. Your professionalism and knowledge were impressive, and we really appreciated your great presentations at different SAP events. We are looking forward to working with you again next year on new innovative topics.
Karoly Kozma ESAC Team Member
Weitere News zum Thema Partner
  • Mit KI von Leftshift One in die Zukunft.

    Künstliche Intelligenz: Kooperation Leftshift One mit RRZ

    Künstliche Intelligenz (KI): Mit Leftshift One in die Zukunft. Stefan Schmidhofer (Leftshift One) über Potentiale im Bereich KI. Künstliche Intelligenz durchdringt unsere Leben immer mehr. Wir erleben zwar einen großen Fokus auf Sprachsteuerung, autonomes Fahren und den Gesundheitsbereich. Doch die Einsatzgebiete sind denkbar endlos: Recommender-Systeme im Bereich eCommerce, Automatisierung in der Landwirtschaft, Predictive-Modelle im Maschinenbau oder Prozessoptimierung in der Produktion. Dabei sprechen wir von schwacher KI, die “nur” auf Basis von Statistik, Heuristiken und Mathematik agiert. Unter “Intelligenz” verstehen wir derzeit also, aus Daten Entscheidungen abzuleiten. Wann starke KI, also die Stufe von menschlichen intellektuellen Fähigkeiten wie etwa Empathie, realisiert wird, bleibt weiter Zukunftsmusik. Potential für Business-Lösungen mit Hilfe von KI. Fest steht, dass innerhalb der Europäischen Union und damit auch Österreich ein großes Potential für Business-Lösungen mit Hilfe von KI herrscht. Leftshift One erprobt über die Microservices ihrer AI-as-a-Service-Plattform G.A.I.A. bereits Lösungen in diversen Bereichen. So existieren erfolgreiche Proof-of-Concept-Cases für automatisiertes E-Mail-Verständnis und smarte digitale Assistenten in Human Resource-Prozessen. Auch für Banken existieren spannende Use Cases sowohl B2C als auch B2B. Die Einsatzmöglichkeiten reichen vom First Level Support über smarte digitale Vertriebsassistenten bis hin zu Risikoanalysen und Predictive-Modellen durch Backend-Assistenten. Stefan Schmidhofer, MA ist Gründer des Unternehmens Leftshift One. Das Unternehmen hat die AI-as-a-Service Plattform G.A.I.A entwickelt, mit der AI-Services entlang der Wertschöpfungskette erstellt werden können und so in den verschiedensten Bereichen Prozessoptimierungen erreicht werden können. Strategische Zusammenarbeit als perfekte Ergänzung. Das Raiffeisen Rechenzentrum unterstützt Startups und Scaleups mit einem umfangreichen Leistungsportfolio. Leftshift One kann im konkreten Fall auf die Expertise in fünf Bereichen zurückgreifen. Da wir bei Lösungen durch unsere AI-as-a-Service-Plattform auf Datensicherheit “by Design” praktizieren, sind nicht zuletzt die Angebote im Bereich Private Cloud essenziell. Auch ganz generell unterstützt das [...]

    Mehr erfahren
  • Taten-Bank: Eigene Marke für Jungunternehmer.

    RRZ Startup-Initiative RLB Tatenbank

    Taten-Bank: die Start-up Bank von Raiffeisen In der TATEN-Bank bündelt die Raiffeisen-Landesbank Steiermark (RLB Steiermark) Finanzierung, Netzwerk und IT-Services für Gründer, Startups und Jungunternehmen. Die TATEN-Bank und das RRZ sorgen gemeinsam dafür, dass Start-ups und Gründer ihre Pläne erfolgreich in die Tat umsetzen können. Dazu werden neben den Finanzierungsthemen weitere Services angeboten, die deutlich über das klassische Banking hinausgehen: von umfassender IT-Unterstützung über Zugang zum internationalen Netzwerk an Raiffeisen Kunden und Partnern bis hin zu Coachings, die auf die Persönlichkeiten im Team und strategischen Fragestellungen abzielen. Informiere dich gleich hier über die TATEN-Bank Services im Detail! Mehr erfahren Die Zusammenarbeit mit dem RRZ Die TATEN-Bank und das RRZ arbeiten gemeinsam daran, Start-ups und Gründer mit Expertise und Netzwerk in den Bereichen Finance und IT zu unterstützen. Das gemeinsame Ziel ist es, dass neue, insbesondere digitale Geschäftsmodelle von Finanzierungs- als auch IT-Seite auf sichere Beine gestellt werden. Schaffen es die TATEN-Bank und das RRZ die Geschäftsmodelle österreichischer Start-ups solide aufzubauen, wird der Wirtschaftsstandort Österreich einen großen Sprung vorwärts macht. Weitere News zum Thema Startups

    Mehr erfahren